Tägliches Bibellesen heute 18. Oktober 2018

0
1104

Unsere heutige tägliche Bibellesung stammt aus dem Buch von 2 Chronik 1: 1-17 und 2 Chronik 2: 1-18. In diesen Bibelverse wird über die Ankunft von König Salomo als König von Isreal gesprochen. König Salomo war der letzte König, der die biblische Einheit Isreal regierte.
2 Chronik 1: Erzählt uns, wie der junge König Salomo seine Führung begann, indem er Gott anerkannte, indem er tausend Brandopfer vor dem Herrn opferte. Hier gibt es eine wichtige Lektion zu lernen, wie wir unseren Tag beginnen. Wir müssen lernen, unseren Tag mit Gott zu beginnen. Wenn Gott den Weg weist, sieht er den Sieg nur inmitten des Sturms. Zweitens bat Salomo den Herrn um Weisheit, um zu herrschen und sein Volk recht zu führen. Weisheit ist das Wichtigste, das Erlangen von Weisheit ist die Grundlage für den Erfolg. Er bat nicht um Reichtum oder den Tod seiner Feinde, sondern um Weisheit, kein Wunder, dass er der reichste König war, der isreal regierte. Was fragst du heute vom Herrn? Es ist wichtig, dass Sie dies wissen. Die Weisheit Gottes ist alles, was Sie brauchen. Erhalten Sie Weisheit, erhalten Sie Verständnis und Sie werden mit profitieren.

Die zweite Bibellesung stammt heute aus dem Buch 2 Chronik 2: 1-18. Wir sehen die Heldentaten von König Salomos Weisheit, Weisheit gibt uns die Richtung, Weisheit gibt uns die Exzellenz und Weisheit hilft uns, das Wissen zu kontrollieren. Ich bete darum, dass Sie beim heutigen Lesen dieser Bibel die Weisheit Gottes in Jesu Namen auf sich ruhen lassen. Lies und sei gesegnet.

2 Chronicles1: 1-17:

1 Und Salomo, der Sohn Davids, wurde in seinem Reich gestärkt, und der Herr, sein Gott, war mit ihm und vergrößerte ihn außerordentlich. 2 Und Salomo redete zu ganz Israel, zu den Hauptleuten von Tausenden und Hunderten und zu den Richtern und zu jedem Statthalter in ganz Israel, dem Obersten der Väter. 3 Und Salomo und die ganze Gemeinde mit ihm gingen auf die Höhe zu Gibeon. denn es gab die Stiftshütte Gottes, die Mose, der Diener des Herrn, in der Wüste gemacht hatte. 4 Aber die Lade Gottes ließ David von Kirjath-Jearim an den Ort bringen, den David dafür vorbereitet hatte; denn er hatte in Jerusalem ein Zelt dafür aufgeschlagen. 5 Und den Altar, den Bezaleel, der Sohn Uris, des Sohnes Hurs, gemacht hatte, stellte er vor die Stiftshütte des Herrn. Und Salomo und die Gemeinde suchten danach. 6 Und Salomo ging hinauf zum Brasen-Altar vor dem Herrn, der an der Stiftshütte war, und opferte tausend Brandopfer darauf. 7 In jener Nacht erschien Gott Salomo und sprach zu ihm: Frage, was ich dir geben werde. 8 Und Salomo sprach zu Gott: Du hast meinem Vater David große Barmherzigkeit erwiesen und mich an seine Stelle treten lassen. 9 Nun, o Herr, Gott, lass dein Versprechen an meinen Vater David begründet werden, denn du hast mich zum König über ein Volk gemacht, wie der Staub der Erde in Menge. 10 Gib mir jetzt Weisheit und Erkenntnis, damit ich vor diesem Volk aus- und einhege; denn wer kann dieses dein Volk richten, das ist so groß? 11 Und Gott sprach zu Salomo: Weil dies in deinem Herzen war, und du nicht nach Reichtum, Reichtum oder Ehre und nicht nach dem Leben deiner Feinde gefragt hast und noch nicht nach einem langen Leben gefragt hast; Aber du hast Weisheit und Erkenntnis für dich selbst erbeten, damit du mein Volk richtest, über das ich dich zum König gemacht habe. 12 Weisheit und Erkenntnis wird dir gewährt. und ich werde dir Reichtum und Reichtum und Ehre geben, wie es keiner der Könige vor dir gehabt hat, und nach dir wird es keinen geben. 13 Dann kam Salomo von seiner Reise zu dem hohen Platz, der zu Gibeon nach Jerusalem war, vor dem Tabernakel der Versammlung und regierte über Israel. 14 Und Salomo sammelte Wagen und Reiter; und er hatte tausend und vierhundert Wagen und zwölftausend Reiter, die er in die Wagenstädte und mit dem König zu Jerusalem gebracht hatte. 15 Und der König machte Silber und Gold zu Jerusalem reichlich wie Steine, und Zedernbäume machten ihn zu Sycomore-Bäumen, die im Tal zur Fülle sind. 16 Und Salomo ließ Pferde und Leinengarn aus Ägypten bringen. Die Kaufleute des Königs erhielten das Leinengarn zu einem Preis. 17 Und sie holten und brachten aus Ägypten einen Wagen heraus für sechshundert Silberlinge und ein Pferd für hundertundfünfzig; und brachten Pferde heraus für alle Könige der Hethiter und für die Könige von Syrien mit ihren Mitteln.

2. Chronik 2: 1-18:

1 Und Salomo beschloss, ein Haus für den Namen des Herrn und ein Haus für sein Reich zu bauen. 2 Und Salomo berief dreiundzwanzigtausend Männer, um Lasten zu tragen, und vierundvierzigtausend, um auf dem Berg zu hauen, und dreitausendsechshundert, um sie zu überwachen. 3 Und Salomo sandte nach Huram, dem König von Tyrus, und sprach: Wie du mit meinem Vater David gehandelt und ihm Zedern gesandt hast, um ihm ein Haus zu bauen, um darin zu wohnen, so gehe mit mir um. 4 Siehe, ich baue dem Namen des Herrn, meines Gottes, ein Haus, um es ihm zu weihen und vor ihm süßen Weihrauch zu verbrennen und für das beständige Schaubrot und für die Brandopfer morgens und abends am Sabbat und am Abend auf den neuen Monden und auf den feierlichen Festen des Herrn, unseres Gottes. Dies ist eine ewige Verordnung für Israel. 5 Und das Haus, das ich baue, ist groß; denn groß ist unser Gott über alle Götter. 6 Wer aber kann ihm ein Haus bauen, wenn er den Himmel und den Himmel sieht, der kann ihn nicht zurückhalten? Wer bin ich denn, dass ich ihm ein Haus baue, nur um vor ihm Opfer zu bringen? 7 Sende mir nun einen Mann, der schlau ist, in Gold und Silber und in Messing und in Eisen und in Purpur und Purpur und Blau zu arbeiten, und der fähig ist, mit den schlauen Männern zu graben, die bei mir sind Juda und in Jerusalem, für die mein Vater David gesorgt hat. 8 Schicke mir auch Zedern, Tannen und Algen aus dem Libanon; denn ich weiß, dass deine Knechte im Libanon Holz fällen können; und siehe, meine Knechte werden bei deinen Knechten sein, 9 um mir reichlich Holz zu bereiten; denn das Haus, das ich bauen werde, wird wunderbar groß sein. 10 Und siehe, ich werde deinen Knechten die Hauer geben, die Holz fällen, zwanzigtausend Maß geschlagenen Weizens und zwanzigtausend Maß Gerste und zwanzigtausend Bäder Wein und zwanzigtausend Bäder Öl. 11 Da antwortete Huram, der König von Tyrus, schriftlich und sandte ihn zu Salomo: Weil der Herr sein Volk geliebt hat, hat er dich zum König über sie gemacht. 12 Und Huram sprach: Gepriesen sei der Herr, der Gott Israels, der Himmel und Erde gemacht hat, der David, dem König, einen weisen Sohn gegeben hat, der mit Klugheit und Verstand ausgestattet ist, der ein Haus für den Herrn und ein Haus für ihn bauen kann Königreich. 13 Und nun habe ich einen listigen Mann gesandt, der mit Verstand ausgestattet ist, von Huram, meinem Vater. 14 Der Sohn einer Frau aus den Töchtern von Dan, und sein Vater war ein Mann von Tyrus, der geschickt darin war, mit Gold und Silber zu arbeiten. in Messing, in Eisen, in Stein und in Holz, in Purpur, in Blau und in feinem Leinen und in Purpur; auch, um irgendeine Art des Grabens zu graben und jedes Gerät herauszufinden, das ihm gestellt werden soll, mit deinen schlauen Männern und mit den schlauen Männern meines Herrn David, deines Vaters. 15 Nun, der Weizen und die Gerste, das Öl und der Wein, von denen mein Herr gesprochen hat, lassen ihn zu seinen Knechten senden: 16 Und wir werden Holz aus dem Libanon schneiden, so viel du brauchst, und wir wird es dir in Schollen auf dem Seeweg nach Joppa bringen; und du sollst es nach Jerusalem tragen. 17 Und Salomo zählte alle Fremden, die im Lande Israel waren, nach der Zahl, mit der David, sein Vater, sie gezählt hatte. und sie wurden hundertfünfzigtausenddreitausendsechshundert gefunden. 18 Und er setzte achtunddreißigtausend von ihnen als Lastenträger und achtundvierzigtausend als Hauer auf den Bergen und dreitausendsechshundert Aufseher, um dem Volk ein Werk zu schaffen.

Tägliche Gebete:

Vater, ich danke dir für dein Wort heute Morgen, ich segne deinen Namen dafür, dass du mir deine volle Weisheit in Christus Jesus gegeben hast. Ich erkläre daher, dass ich eine neue Schöpfung bin und in übernatürlicher Weisheit wandle. Christus ist mir zur Weisheit gemacht worden. Danke Vater für dieses Geschenk. Dir allein sei die ganze Ehre in Jesu Namen.

Tägliches Geständnis:

Ich erkläre, dass ich den Geist Christi habe
Ich erkläre, dass ich in der Weisheit Gottes wandle
Ich erkläre, dass ich einen gesunden Geist habe
Ich erkläre, dass ich in allen Dingen ein übernatürliches Verständnis habe
Ich erkläre, dass die Weisheit Gottes in mir mich in Jesu Namen zu größeren Höhen führen wird.

Werbung

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Bitte geben Sie Ihren Kommentar!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier